Chronik


Internationaler Karnevalsverein 1985 e.V.

 

Der IKV Teveren wurde im Jahre 1985 ins Leben gerufen. Die Idee hierzu entstand, wie kann es anders sein, am Rosenmontag.

7 Personen machten sich damals darüber Gedanken, wie man die zu der Zeit noch stark vertretenen NAT0-Angehörigen in das hiesige Vereinsleben integrieren könnte und diesen Personen gleichzeitig etwas mitzugeben, was sie aus Ihrer Heimat wohl so nicht kennen würden. Nichts lag also näher, als einen "internationalen Karnevalsverein" zu gründen.

Doch so einfach, wie sich die 7 Gründungsmitglieder (Ewald Schmidt, Hans Sander, Willi Schmidt, Elke Sander, Johann M. Graf, Günter Schleinhege und Helmut Piepgras) dieses Abenteuer “Karneval" vorgestellt hatten, war es dann doch nicht.

 

Beim Namen "International" stießen die 7 beim zuständigen Amt auf Widerstand. Erst nach richterlichem Beschluß durfte sich der Verein "Internationaler Karnevalsverein 1985 e.V." nennen. Dem Start in die erste Session stand nichts mehr im Wege.

Vom 6. 2. bis 11. 2. 1986 hieß es erstmals für die Aktiven des Vereins: Ärmel hochkrempeln und ran an die Arbeit. Höhepunkt dieser anstrengenden Woche war die Premierensitzung des IKV. Diese wurde direkt zu einem vollen Erfolg. Die folgenden Jahre sollten dem 1. Jahr in nichts nachstehen; volles Zelt, ausgelassene Stimmung und gutes Programm.

 

In der Session 1987/88 stellte der IKV erstmals ein Prinzenpaar: Prinz Robert I. (Willms) und Prinzessin Maria I. übernahmen nach 28 Jahren ohne Prinz (1959 regierten zuletzt Prinz Adolf I. (Engels) und Prinzessin Elisabeth I. (Zalewski), (von der KG "Tieverer Döppeschörger") die Regentschaft in Teveren.


In den Folgejahren wurden folgende Prinzenpaare inthronisiert:


Siehe Rubrik Prinzenpaare!


Alle Prinzenpaare haben in "ihrer Session" hervorragend regiert und waren maßgeblich am Erfolg des Vereines beteiligt.